Reparaturcafé FAQ

Wie reparieren?

In unserer Gesellschaft fällt eine große Menge von Müll an und wertvolle Ressourcen gehen verloren. Dabei werden zu oft Gegenstände weggeworfen, an denen nicht viel defekt ist und die nach einer Reparatur problemlos weiter verwendet werden können. Leider ist das Reparieren “aus der Mode” gekommen. Viele Menschen wissen einfach nicht mehr, wie man Dinge repariert, oder haben selber nicht das richtige Werkzeug dafür.

Reparaturcafés möchten helfen, das zu ändern! In Deutschland werden in mittlerweile über 200 Reparaturinitiativen Gegenständen regelmäßig ein zweites Leben geschenkt. Es findet ein wertvoller praktischer Wissensaustausch unter den Teilnehmenden statt und es werden aktiv Ressourcen geschont.

Im Reparaturcafé lernen Menschen, Gegenstände auf andere Weise wahrzunehmen. Und sie ganz neu wertzuschätzen: Das Reparaturcafé trägt zu einer Mentalitätsveränderung bei. Das ist dringend nötig, wenn Menschen für eine nachhaltige Gesellschaft eintreten wollen.

Im Mittelpunkt steht jedoch, dass wir zeigen möchten, dass (gemeinsames) Reparieren auch viel Spaß macht und mit dem passenden Werkzeug relativ einfach sein kann.  Versuche es selbst!

Wie kann das Reparaturcafé helfen?

Reparaturcafés sind ehrenamtlich organisierte Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit Anderen kaputte Dinge reparieren. Die benötigten Werkzeuge und Materialien für die Reparaturen werden zur Verfügung gestellt oder selbst mitgebracht. Kleidung, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug und vieles mehr können für eine Reparatur angemeldet werden. Es sind erfahrene ehrenamtliche Reparateure im Café, die Reparaturkenntnisse und -fertigkeiten auf verschiedenen Gebieten mitbringen. Bei einem gemütlichen Kaffee oder Tee kann man sich mit anderen Besuchern austauschen, was man mitgebracht hat und welche Geschichten sich manchmal damit verbinden (geschenkt bekommen oder vielleicht sogar von Großeltern geerbt?). Ist ein Ding nicht sofort reparierbar, weil erst noch ein Ersatzteil besorgt werden muss, können wir in aller Regel einen Hinweis geben, wo das Teil zu bekommen ist. Und dann kann die Reparatur beim nächsten Termin fortgesetzt werden.

In Braunschweig findet das ReparaturCafé einmal im Monat in den Räumen der Landeskirchlichen Gemeinschaft LKG statt, jeden 2. Samstag. Beginn ist 14 Uhr, Ende 17 Uhr, eine Annahme von Reparaturwünschen ist bis 16:00 Uhr möglich. Komme gerne mit Deinem defekten Gegenstand zu uns. Voraussetzung ist jedoch, dass der Gegenstand noch mit einer Hand zu tragen ist, da wir keine Ausstattung und Platz für große/unhandliche Geräte haben.

Im Reparaturcafé werden diese dann gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau repariert, wobei das Prinzip “Hilfe zur Selbsthilfe” gilt; nicht nur machen lassen, sondern möglichst viel (mit Anleitung) selber machen. Wichtig ist uns noch der Hinweis auf die “Hausordnung”. Es gibt für uns keine Verpflichtung zur Reparatur und natürlich sind manche Dinge auch einfach nicht mehr zu reparieren. Aber den Versuch ist es alle Mal wert! Bitte bringe genug Zeit mit, häufig ist die Warteliste recht lang und Reparaturen brauchen halt unterschiedlich lange. Wir sehen uns!?